13. Juni 2014

In der Medien-AG beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der OGS Hoengen schon seit Längerem mit dem Internet als Medium. Nun haben die jungen Journalisten und Journalistinnen zusätzlich eine gedruckte Schülerzeitung herausgebracht und dabei noch einmal ganz neue Erfahrungen gedsammelt.

 

Mit Interviews kennt sich das Medienteam der OGS Hoengen aus, denn gemeinsam mit ihrem Chefredakteur Franco Toccori sind sie verantwortlich für die Schülerbeiträge auf der Schulhomepage. Dafür werden immer mal wieder Interviews mit der Schulleitung, mit Lehrern und Schülern geführt, die dann als Artikel auf der Homepage zu lesen sind.

 

In einer Redaktionskonferenz im Februar haben die Mädchen und Jungen der Medien-AG beschlossen sich auch einmal an einer Schülerzeitung zu versuchen. In den nächsten Sitzungen wurden die Inhalte der Erstausgabe geplant und recherchiert. Dann wurden die Aufgaben so verteilt, dass jeder und jede die individuellen Stärken einbringen konnte.

Wenn es um Wissenschaft geht sind Phil und Tobias die Experten. Pasqual und Dilara machen die Photos und Lea kümmert sich um alles rund ums Kochen. Dazu gehört es übrigens auch leckere und nicht zu schwierige Rezepte zu finden und sie in der Zeitung vorzustellen. Auch Humor kann eine Stärke sein, denn Josephine hat sich auf die Suche nach echt witzigen Witzen gemacht, wer sie liest, weiß was gemeint ist. Und dann gibt es da noch Paula und Yannic die als Redakteure dem Chefredakteur beim Zusammenstellen der Artikel zur Seite steht.

 

Kein Wunder, dass sich auch ein Zeitungskollege von der AZ für die junge Truppe interessiert. Er möchte einen Artikel für seine Zeitung schreiben. und zeigt den Kinder bei dieser Gelegenheit einmal, wie ein Profi zu seinen Berichten kommt. Außerdem gibt er von seinem Know-How gerne etwas an die jungen Zeitungsmacher weiter.

Auch wenn einige Viertklässler im nächsten Schuljahr nicht mehr dabei sind, sollen der vorliegenden Erstausgabe noch viele weitere folgen. Denn etwas auf Papier gedruckt zu lesen, ist doch etwas ganz anderes, als einen Artikel  im flüchtigen Internet anzuklicken, darin sind sich alle einig.

 

Auch die Schulleiterin Frau Glettenberg

und der Vorsitzende des Akifa e.V. H:G: Dohm freuen

sich über die Initiative der Kinder und

über das tolle Ergebnis.

 

 

 

 

 

Text/Bilder: S. Crampen