30. Oktober 2013

Unter diesem Motto standen die ersten Herbstferienspiele in der OGS Begau. Von beidem gab es reichlich und zum Abschluss dann auch noch eine Halloweenfete, die es in sich hatte.

 

Die 4 Schulen Begau, Blumenrath, Broicher Siedlung  und Hoengen hatten sich zusammengetan, um erstmals ein eigenes OGS-Ferienangebot für die Kinder dieser Schulen auf die Beine zu stellen. In den nächsten beiden Jahren soll es reihum – zunächst einmal als Testlauf – Ferienspiele in einer Woche der Herbst- und Osterferien an diesen 4 Standorten geben.

 

In Begau war ein Motto für die Ferienspielwoche schnell gefunden, lag doch mit dem 30. Oktober Halloween, ein für Kinder  inzwischen wichtig gewordenes Datum, am Ende der 4 Tage. Wer Lust hatte konnte rund um das Thema „Gruseln und Erschrecken“ nähen, basteln, kleben, gipsen, leimen und  kochen.

Das Team der OGS Begau hatte sich bei der Auswahl der Angebote sehr viel Mühe gegeben und so  war für jeden und jede etwas dabei. Zwischen durch und  je nach Lust und Laune konnten die Kinder die schönen Räumen der OGS zum freien Spielen, die Turnhalle für sportliche Aktivitäten und das Außengelände nutzen.

 

Alle Kinder haben sich auf Anhieb wohl gefühlt, auch diejenigen, die von einer anderen Schule kamen und die OGS bisher nicht kannten.

Am Abschlusstag stand die Halloweenfete auf dem Programm. Eine große Sause, bei der es sich auch die Betreuungskräfte nicht nehmen ließen, sich gruselig in Szene zu setzen. Da musste manches Kind schon zweimal gucken und sich davon überzeugen, dass es nicht doch echte Hexen gibt.

 

 

 

 

Text/Bilder: Sabine Crampen